Multimedia-Labor für Kinder
 Information   ANI...PAINT   BlocksLab   Lernsystem   Referenzen   Lehrfilme   Shop     Support/Kontakt   SiteInfo    
Newsletter ANI...PAINT 1/2008 Autor: Hugo Neuhaus-Gétaz
Bearbeitet: 03.11.2010
Liebe Empfängerinnen und Empfänger

Endlich wieder ein Newsletter von ANI...PAINT.
Wie Du sicher gemerkt hast, sind wir sehr zurückhaltend mit dem Schreiben von Newsletters. Doch wir wollen in Kürze mitteilen, was so alles um ANI...PAINT geschieht.
  • ANI...PAINT für Windows:
    Zur Zeit findest Du auf unserer Site das Update auf die Version ANI...PAINT 3.1.1.
    • 1. Neuigkeiten:
      o Neu können nun auch Bilder im PNG-, im Tiff- und im GIF-Format von ANI...PAINT gelesen und integriert werden.
      o Neu ist es nun möglich die Transparenz zu steuern. Bis anhin konnten ausschliesslich weisse Hintergründe als transparent deklariert werden. Neu ist es nun möglich entsprechende Transparenz-Abstufungen zu machen. Man kann damit dem Hintergrund eines Bildes eine gewisse 'verrauchte' Note geben.

    • 2. Verbesserungen:
      o Wird ein neues Bild eingefügt, behält es nun seine ursprüngliche Bildproportion (Verhältnis von Höhe zur Seite).
      o Der Bildimport aus einer anderen Applikation wurde verbessert.
      o Die Sprachsynthese kann hörbar sein, auch wenn ANI...PAINT nicht die aktive Software ist.
      o Gesprochene Texte sind deutlicher wahrnehmbar.
      o Im Farbmenü und im Modul "Akteure" (nur ANI...PAINT PRO) wurden verschiedene kleine Verbesserungen gemacht.

  • ANI...PAINT für Macintosh
    Zur Zeit findest du auf der Site das Update auf die Version 3.01.
    Philip Hubert, der Ingenieur, der für die Entwicklung des Programms zuständig ist, arbeitet fieberhaft an den Anpassungen an die neue Intel-Technologie. Dabei sind etliche Probleme und Fragen aufgetaucht, die Apple nicht oder nur am Rande berücksichtigt und gelöst hat. Ein grosser Teil der ANI...PAINT-Programmierung muss deshalb auf neue Füsse gestellt werden. Das CID (Centro Informatica Disabilità aus Lugano), das das Programm ANI...PAINT entwickelt hat, verfügt nicht über grosse Ressourcen, so dass die Umsetzung seine Zeit braucht. Wir hoffen aber sehr, dass im Laufe der nächsten Monate die Arbeit zu einem guten Ende geführt werden kann.

  • Neuigkeiten vom CID
    • Das CID (Centro Informatica Disabilità) ist Teil einer Stiftung, die sich zum Ziel gesetzt hat, die Informations und Kommunikationstechnologie den behinderten Mitmenschen zur Verfügung zu stellen.
      Das CID führt zur Zeit, zusammen mit der Pädagogischen Hochschule des Tessins in Locarno und der pädagogischen Hochschule Graubünden, zwei Kurse F3 durch. In diesen Kursen werden Heilpädagoginnen und Heilpädagogen, die vorallem mit körperbehinderten Kindern und Erwachsenen arbeiten, ausgebildet. In diesem Kurs werden die neuen Medien als Werkzeuge betrachtet und mit gezielten Aufträgen und Problemlösungen ihre Einsatzmöglichkeiten geübt und die technischen
      Systeme zur optimalen individuellen Lernunterstützung konfiguriert und in Betrieb genommen.
      Der Kurs ergänzt damit zahlreiche aktuelle Integrationsprojekte. Lesen Sie mehr dazu: www.aspti.ch/ictsi/05/p3st.html
    • Gabriele Scascighini, Direktor des CIDs und langjähriger Sonderschulinspektor im Tessin, konnte Ende Dezember 2006 von seiner Funktion als Sonderschulinspektor zurücktreten (Frühzeitiger 'Ruhestand'). Somit kann er sich nun noch mehr den Projekten des CIDs widmen. Wir wünschen ihm einen angenehmen Ruhestand, vorallem wünschen wir ihm weiterhin viel Energie und Freude an seiner 'Freizeitarbeit' im CID.


  • Neuigkeiten von NeLe-NewLearning
    Unsere Firma wird dieses Jahr 10-jährig. Im Sommer 1997 wurde NeLe gegründet. Während 20 Jahren (1977 bis 1997) war ich Leiter am Werkjahrs Baselland (http://www.werkjahr-baselland.ch). In dieser Zeit beschäftigte ich mich intensiv mit Fragen des Lernens. Die Jugendlichen, die unsere Schule besuchten, waren junge Menschen, die am Ende ihrer Volksschulzeit standen, die meist genug vom Schulunterricht hatten und nun hinaus 'ins Leben' wollten. Sie galten als 'lernbehindert', als 'verhaltensauffällig', als 'unangepasst' usw. Im Laufe eines kurzen Schuljahres galt es nun diesen jungen Menschen Wege aufzuzeigen, die ihnen einen persönlichen Einstieg in die 'Erwachsenenwelt' ermöglichten. So stand für uns immer wieder die Frage im Zentrum, ob diese jungen Menschen 'lernbehindert' waren oder ob sie eher 'schulbehindert' waren.
    Umgekehrt gefragt: Konnte die Schule ihnen nicht das bieten, was sie nötig hatten?
    Zusammen mit einer Crew von Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gingen wir immer wieder diesen Fragen nach.

    Um mehr Freiraum zu haben entschloss ich mich 1997 die Schule zu verlassen und in verschiedenen Bereichen die Frage des Lernens anzugehen. So war ich ab 1996 Dozent für heilpädagogische Psychologie am Sonderpädagogischen Seminars des Kantons Bern, dann ab Sommer 2007 arbeitete ich für die SFIB (heute EDUCA.CH) als Verantwortlicher für den Sonderpädagogischen Bereich, leitete diverse Erwachsenenbildungsprojekte für den SVEB und bot diverse Kurse an. Im Jahre 2000 wurde noch der kleine ANI...PAINT-Verlag gegründet.
    Im Jahre 2002, also 5 Jahre nach der Gründung von NeLe, zog es mich wieder in die Schule. Seither führe ich einerseits die kleine Firma NeLe mit dem ANI...PAINT-Verlag und anderseits arbeite ich teilzeitlich als Sonderpädagoge an der Primarschule in Therwil Baselland. So bleibt NeLe-NewLearning weiterhin ein kleiner, feiner Verlag.
    Was bringt die Zukunft:
    • Wir wollen weiterhin die verschiedensten Arbeiten rund um ANI...PAINT fördern. Zur Zeit bereiten wir eine Ergänzung für Lehrpersonen zum Handbuch vor.
    • Zur Zeit arbeiten wir an der Übersetzung eines Buches über lösungsorientierte Erziehung. das im Laufe des Jahres 2007 erscheinen soll (http://fkc.se/)
    • Um ständig à jour zu sein, sind wir zur Zeit daran eine intensive Ausbildung (F3) zu machen. Siehe dazu:

    • In den letzten Jahren konnten wir zusammen mit Andi Haehlen das Content-Management-System Nele-CMS entwickeln. Einerseits wurde so die Internetseite ANI...PAINT aufgebaut, anderseits haben wir verschiedene andere Seiten damit umgesetz. Letzte Umsetzung: http://www.therwilhit.ch.

all content © Copyright by ANI...PAINT™ and NeLe™ New Learning, Hugo Neuhaus-Gétaz

aktuelle Sprache: deutsch
aktuelles Layout: bunti / Layout wählen:   1   2   3   4   5 
powered by NeLe Content Management System