Multimedia-Labor für Kinder
 Information   ANI...PAINT   BlocksLab   Lernsystem   Referenzen   Lehrfilme   Shop     Support/Kontakt   SiteInfo    
Site-Konzept Autor: Andi Haehlen
Bearbeitet: 03.07.2005
Das neue ANI...PAINT Site-Konzept

Die ANI...PAINT Website hat einen Quantensprung vollzogen! Die alte, relativ statische und durch viel manuelle Arbeit gestaltete Site hat einer zeitgemässen, datenbank- und script-basierten Site Platz gemacht. Wo früher ausschliesslich mit einem HTML-Editor auf dem eigenen PC gearbeitet wurde, steht nun für die Eingabe neuer Dokumente ein sogenanntes Content Management System zur Verfügung, welches über Internet jederzeit verfügbar ist.

Was ist ein CMS ?

Ein Content Management System (CMS) ist ein Werkzeug zur Erstellung und Verwaltung von Dokumenten. Viele CMS basieren auf der Browser-Technologie, das heisst, Dokumente können bequem und dezentral über einen Webbrowser eingegeben werden. Im Gegensatz zu HTML-Editoren oder Schreibprogrammen besteht eine weitgehende Trennung von Inhalt und Darstellung. So können die gleichen Texte in völlig unterschiedlicher Gestaltung daher kommen. Umgekehrt kann das Layout jederzeit verändert werden, ohne das ein einziges Dokument umgeschrieben werden muss.

Ein CMS basiert auf klaren Grundsätzen:

  • Trennung von Inhalt (Artikeln) und Darstellung. So können laufend neue Darstellungen und Verwaltungs- und Editierfunktionen ergänzt/geändert werden, unabhängig vom Content, welcher in der Datenbank "unberührt" bleibt. Umgekehrt können laufend neue Artikel eingegeben werden, egal ob die Funktionen im Hintergrund schon fertig sind oder nicht.
    Für HTML-Webdesigner ist ein Umdenken erforderlich: Texte gestalten sich nicht mehr selber durch explizite Definition jedes Seitenelements. Vielmehr wird beim Abrufen durch den User ein Skript vom System "interpretiert"; das Ergebnis ist eine dynamisch erzeugte (und entsprechend sauber gestaltete) Webseite.

  • Bewusste Eingrenzung der Gestaltungsmöglichkeiten: Professionelle Sites verzichten auf eine wilde und verwirrende Ansammlung von "Schnick-Schnack" und ziehen eine klare und intuitiv verständliche Linie durch. Es wird davon ausgegangen, dass der User nicht nur das Layout der Site bestaunen, sondern vor allem informiert werden will. Bedienelemente sind stets einheitlich, ebenso die Schriftarten und das Layout auf jeder Seite. Zentral ist also nicht das Design (wie auf mancher privaten Homepage, wo manches Lustige und auch Unnütze ausprobiert werden kann), sondern immer der Inhalt der Site, die eigentliche Information. Auch die Redaktoren sollen im Umgang mit dem CMS nicht gezwungen werden, jede Seite von Grund auf zu gestalten. Im einfachsten Fall reicht das Eintippen eines Textes - den Rest erledigt das CMS. Dies fördert die Effizienz bei der Erstellung und Verwaltung der Site.

  • Verwaltbarkeit: Wo mehrere Redaktoren an einer Site arbeiten, müssen geeignete Werkzeuge zur Verfügung stehen, welche das Einbinden und Ändern von Content auf einfache Weise ermöglichen. Die Verwaltungswerkzeuge stellen eine Art Bindeglied zwischen Redaktor und Site dar. Das sichtbare Ergebnis sollte weder dem Zufall noch der persönlichen Tages-Laune eines Redaktors überlassen werden, sondern stets gezielt gesteuert werden können und dem Konzept der Site entsprechen.
all content © Copyright by ANI...PAINT™ and NeLe™ New Learning, Hugo Neuhaus-Gétaz

aktuelle Sprache: deutsch
aktuelles Layout: bunti / Layout wählen:   1   2   3   4   5 
powered by NeLe Content Management System