Multimedia-Labor für Kinder
 Information   ANI...PAINT   BlocksLab   Lernsystem   Referenzen   Lehrfilme   Shop     Support/Kontakt   SiteInfo    
Abspielen mehrerer ANI...PAINT Filme Autor: Andi Haehlen
Bearbeitet: 24.02.2011
Unter Windows lassen sich mehrere separate ANI...PAINT-Geschichten zu einer Show verknüpfen, beispielsweise um an einem Elternabend alle Filme der Schüler nacheinander vorzuführen.


Variante 1: Superfilm

Die naheliegendste Lösung ist natürlich, alle einzelnen Filme zu einer einzigen grossen Filmdatei zusammen zu "kleben". Dies funktioniert in ANI...PAINT mit der Funktion "Projekt einfügen" recht einfach. Allerdings hat diese Methode auch Nachteile: Die Zieldatei kann recht gross werden. Ausserdem muss bei der Zusammenstellung darauf geachtet werden, die einzelnen Teile an der richtigen Stelle einzufügen. Schliesslich kann die Reihenfolge der einzelnen Filme nur mit einigem Aufwand geändert werden.

Doch es gibt noch eine etwas elegantere Variante, ANI...PAINT-Filme zu einer Show zu verknüpfen...



Variante 2: Batchdatei

Dieser Trick erfodert keine Veränderung der Filmdateien, muss aber exakt eingehalten werden, damit's funktioniert.

Ordnerstruktur für die Show

1) Alle Film-Ordner in einen gemeinsamen Projektordner kopieren.

2) Jede TPD-Datei umbenennen in data.tpd .

3) Das Player-Programm (player.exe) in jeden Film-Ordner kopieren.








4) Im Projektordner eine Batchdatei erzeugen: Mit einem Texteditor (z.B. Windows Notepad) eine normale Textdatei erzeugen und diese abschliessend mit der Extension .BAT (statt .TXT) speichern. Beispiel: show.bat . Der Inhalt der Datei sollte etwa so aussehen:

cd "Film 1"
player.exe
cd ..

cd "Film 2"
player.exe
cd ..

cd "Film 3"
player.exe
cd ..


Die Pfade auf die TPD-Dateien müssen natürlich den wirklichen Namen der Ordner angepasst werden.

Zur Erklärung: Der Befehl cd "Film 1" wechselt aus dem Projektordner in den Unterordner Film 1, in dem sich der erste Film (data.tpd)befindet. Der zweite Befehl "player,exe" startet den Player; dieser sucht im gleichen Ordner automatisch nach der Datei data.tpd und spielt diese ab. Nach dem Abspielen wechselt der dritte Befehl cd .. wieder zurück in den Projektordner. Danach passiert das gleiche für die weiteren Filme.


Tipp 1: Um die Darstellung des Players für alle Filme einzustellen, einfach den Player starten und unter "Datei --> Einstellung Fenster" den gewünschten Modus auswählen.

Tipp 2: Natürlich sollten die Filme keine Pausen enthalten, welche eine Eingabe des Betrachters (Mausklick) erzwingen; sonst bleibt die Show an dieser Stelle stehen, bis eine Eingabe erfolgt.



Eine kleine, vollständige Demo-Show kann hier heruntergeladen werden: media download
Einfach die Datei AP_SHOW.zip entpacken (inklusive der Ordnerstruktur). Danach das Batchfile "show starten.bat" doppelklicken, um die Show zu sehen.

Viel Spass bei Ihren ANI...PAINT Shows!
all content © Copyright by ANI...PAINT™ and NeLe™ New Learning, Hugo Neuhaus-Gétaz

aktuelle Sprache: deutsch
aktuelles Layout: bunti / Layout wählen:   1   2   3   4   5 
powered by NeLe Content Management System