Multimedia-Labor für Kinder
 Information   ANI...PAINT   BlocksLab   Lernsystem   Referenzen   Lehrfilme   Shop     Support/Kontakt   SiteInfo    
Tricks für Einsteiger Autor: Hugo Neuhaus-Gétaz
Bearbeitet: 24.02.2011
Die hier aufgeführten Tricks und Empfehlungen entstanden auf ganz verschiedene Weise: Einerseits bestehen sie aus Anfragen, die wir per Email erhalten haben und anderseits sind sie in Kursen entstanden.
Falls Sie noch weitere Fragen haben, die hier nicht beantwortet sind und nicht im Handbuch zu finden sind, können Sie sie uns gerne per eMail stellen:
Booklet
Das Handbüchlein, das mit dem Programm ausgeliefert wurde, enthält die Grundinformationen, die für das Installieren und für den Start mit ANI...PAINT weiterhelfen. Wir empfehlen Ihnen dieses anzuschauen (Machen Sie dies jedoch ruhig nach den ersten eigenen Versuchen mit ANI...PAINT).
Für den Anfang ist sicher das Kapitel "Erzählen einer Story mit ANI...PAINT" hilfreich.


Handbuch
Das Handbuch finden Sie als auf der CD, sowie hier auf der Site. Die Online-Version wird bei Bedarf korrigiert, erneuert und ergänzt; sie ist also in jedem Fall aktuell.
Darin sollten Sie alle wichtigen Informationen für die Arbeit mit ANI...PAINT finden. Wenn Sie etwas vermissen, bitten wir Sie uns dies mitzuteilen.



Die Arbeitspalette
Es könnte von Vorteil sein, wenn Sie sich die wenigen ‚Knöpfe' der Palette merken. Im Handbüchlein finden Sie auf der zweitletzten Seite die Palette dargestellt und mit einem Verzeichnis versehen.


Die Tastaturkürzel
Und nicht vergessen: Die Seite mit den Tastaturkürzeln. Diese sind vor allem für die Lehrkraft ein Segen.
Sie finden das Handbuch auch hier auf der Site:



Installieren von ANI...PAINT
Bevor Sie ANI...PAINT benutzen, müssen sie das Programm installieren. Dies ist eigentlich einfach, doch: Schauen Sie am besten im Handbüchlein nach.
Sie haben folgende Zusatzoptionen:
a) Nur für Windows: Zusatzinstallation der deutschsprachigen "Text-to-Speech"-Software von IBM. Wir haben für Sie eine Lizenz bei IBM gelöst. Mit dieser Zusatzsoftware kann ANI...PAINT geschriebene Texte in deutscher Sprache ‚vorlesen'. Kinder haben grosse Freude an diesem Modul. Leider existiert dieses ausschliesslich für Windows-Computer. Es gibt kein vergleichbares Produkt in deutscher Sprache für Macintosh. Beachten Sie beim Installieren, dass Sie auch wirklich die deutschsprachigen Stimmen laden.
b) Zusatzinstallation von : Dies ist eine geniale Filmsoftware, die von Apple entwickelt worden ist, jedoch auf Mac- und Win-Computern einsetzbar ist. Mit QT können Sie Videos in die ANI...PAINT-Geschichten integrieren. Auf Windows-Computern muss installiert werden. Beim Macintosh gehört der -Player zur Standardausrüstung. Falls Sie mit mehr machen wollen, dann können Sie aufrüsten zur PRO-Version. Dies lohnt sich auf jeden Fall. Weiter Infos zu finden Sie auf der entsprechenden Site: .com

Bildschirmauflösung
ANI...PAINT wurde zuerst für behinderte Kinder im Tessin (ital.sprechender Teil der Schweiz) entwickelt. So wurde das Programm für die Bildschirmauflösung von 640x480 Punkten optimiert. Dies war eine ideale Auflösung für Kinder. Leider können gewisse Bildschirme (vor allem Flachbildschirme) diese Auflösung nicht mehr darstellen. ANI...PAINT 3.0 bietet nun die Möglichkeit die Auflösung des Arbeitsfenster selber einzustellen (Siehe dazu Einstellungen)
Wir empfehlen Ihnen das Arbeitsfenster auf 800x600 Punkte einzustellen.
Selbstverständlich kann auch die Bildschirmauflösung am Computer umgestellt werden (rechte Maustaste auf Bildschirm ý Eigenschaften ý Einstellungen: Auflösung einstellen). Empfehlung: 800x600 Punkten.

Bildschirmauflösung beim Player
Wenn Sie eine Geschichte abspielen, die Sie auf der CD finden, wird nicht das ANI...PAINT-Programm bemüht, sondern der mitgelieferte Player. Auch dieser bietet die Möglichkeit die Auflösung einzustellen.

Programm starten und los geht es!
Bevor Sie mit Kindern mit dem Programm arbeiten, ist es sicher sinnvoll, wenn Sie es selber ausprobieren. Nehmen Sie sich etwas Zeit. Wenn Sie das Programm starten können, es also installiert ist, dann empfehle ich Ihnen unbedingt, wie ein Kind, zu experimentieren. Lassen Sie also das Handbuch Handbuch sein. Testen Sie nach Herzenlust aus und stellen Sie sich dabei einige Fragen: Was macht dieser Knopf? Wozu ist denn der andere daneben gut? Lassen Sie sich überraschen. Vielleicht laden Sie die Ikonen zum Fantasieren ein.
Dann empfehle ich Ihnen einmal einige Beispiele, die Sie ebenfalls auf der CD finden, anzuschauen. Wir haben eine Vielfalt von verschiedenen Stories aufgepackt, damit Sie sehen, was alles möglich ist.
Als dritten Schritt empfehle ich Ihnen eine kleine eigene Geschichte zu erstellen. Dazu eignen sich Märchen sehr gut. Denken Sie daran: ANI...PAINT funktioniert wie ein animiertes Bilderbuch. Sie zeichnen eine Seite des Bilderbuches, dann blättern Sie eine Seite weiter (Befehl: Schnitt) und können erneut eine Seite malen. Wenn Sie Unterstützung brauchen, lassen Sie sich von den Ausführungen im Handbüchlein, das der CD beiligt leiten. Dort finden Sie einen Text der Sie Schritt für Schritt weiterbringt.
In vielen Kursen hat es sich bewährt, wenn zwei Leute am gleichen Computer auf Entdeckungsreise gehen. Im Gespräch (das FORM-ulieren hilft sehr) werden die Entdeckungen in Sprache gefasst und besonders beim mehrmaligen Betrachten des eigenen Zeichnungsaktes werden die Möglichkeiten des Programms spielerisch entdeckt. Führen Sie mit ihrer Partnerin/ihrem Partner ein Zwiegespräch via Maus. Zeichnen Sie beispielsweise drei Minuten lang, dann weitere drei Minuten lang die andere Person.

Wir wünschen Ihnen beim Experimentieren viel Freude und Erfolg.

Falls Sie die Möglichkeit einen Kurs zu besuchen, dann lohnt es sich sicher. Dabei geht es eigentlich nicht so sehr darum, dass der Kursleiter oder die Kursleiterin Ihnen viel erzählt, sondern dass Sie sich einen halben Tag oder mehr Zeit nehmen ins freie Gestalten mit dem Programm einzutauchen.


Hugo Neuhaus-Gétaz, Juli 2005.

all content © Copyright by ANI...PAINT™ and NeLe™ New Learning, Hugo Neuhaus-Gétaz

aktuelle Sprache: deutsch
aktuelles Layout: bunti / Layout wählen:   1   2   3   4   5 
powered by NeLe Content Management System